Aktion: Informationsfahrt zum Roßkopf

Windrad am Roßkopf (Foto: IG Freigericht)

Die erste gemeinsame Informationsveranstaltung führte eine Abordnung der Interessengemeinschaft Gegenwind Freigericht zu den Windkraftanlagen nach Flörsbachtal und Wächtersbach.Im August 2020 wurden auf dem Rosskopf oberhalb von Flörsbachtal von den insgesamt 11 geplanten 6 Windkraftanlagen genehmigt und in Betrieb genommen.

Die Windräder wurden mitten in den Naturpark Spessart gebaut.

Im Unterschied zu den geplanten Windrädern in Freigericht, welche eine Höhe von 250 m erreichen, sind diese nur 200 m hoch.

Positiv wurde von den Beteiligten aufgenommen, dass die Zuwegung weitestgehends wieder zurückgebaut wurde, jedoch konnte eine immer wieder ins Spiel gebrachte Wiederaufforstung in den Bereichen der Windräder nicht festgestellt werden. Nach wie vor sind riesiger Flächen vom Kahlschlag betroffen. 

Im Anschluss folgte der Besuch der 12 Windkraftanlagen bei den Vier Fichten zwischen Gründau und Wächtersbach, welche ebenfalls eine Höhe von 200 m haben. Diese wurden 2013 / 2014 gebaut. Nach einem kürzlich gefällten Gerichtsurteil darf der private Waldbesitzer weitere 5 Anlagen bauen.

Auch hierbei konnte keinerlei Wiederaufforstung festgestellt werden und im Gegensatz zum den Anlagen auf dem Roßkopf wurden hier die Anfahrtswege auch nicht zurückgebaut.

Resümee:

Beide Anlagen liegen in einem monotonen Nadelwaldgebiet, im Gegensatz zu Freigericht, wo teilweise ein zertifizierter Mischwald mit über hundert Jahre alten Buchen und Eichen den Windrädern zum Opfer fallen würden.

 Auch sind diese Anlagen bis auf den Bergkamm über Kreis- bzw. Landesstraßen erreichbar, was im Waldgebiet zu recht gradlinigen Baustraßen führt. Dies ist aber in Freigericht nicht der Fall. Hier müssen zuerst breite Zufahrtswege von unten hinauf zu den Anhöhen errichtet werden.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.